9 Flims Insider Tipps vom Adula-Team

Die Destination Flims hat einiges zu bieten, jedoch kennen wenige die Destination so gut wie die Mitarbeiter des Hotel Adula. Lassen Sie sich von unserem Team inspirieren und erleben Sie Flims wie die Einheimischen.

 

Eine Wanderung mit Sarah

Sarah ist Empfangsleiterin und seit zwei Jahren im Hotel Adula. Ihr Lieblingsort in Flims ist der Caumasee. Wenn es dort aber im Hochsommer etwas voll wird, dann wandert sie gerne den Trutg dil Flem – den Flimser Wasserwanderweg. Ihr Tipp: Ein Schoggikuchen in Startgels geniessen. Einfach himmlisch. Da sie letztens eine Wette verloren hat, wird sie sich diesen Sommer auch aus Downhill-Bike wagen und die Trails in Flims erkunden.

 

Mit Thomas die Trails um Flims erleben

Thomas unser Küchenchef ist noch nicht solange in Flims im letzten September zu unserem Adula-Team dazu gestossen. Nach einer strengen Wintersaison hat er sich richtig auf den Frühling gefreut und läuft aktuell der Nase nach die ganzen Trails rund um Flims. Sei es im Flimser Wald oder auch mal mit Aussicht in Richtung Foppa. Für ihn der perfekte Ausgleich, um sich nach der Arbeit auszupowern. Er möchte aber bald mal in die Höhe und die Weite des Gebietes mit eigenen Augen sehen. Davon hat er nämlich schon viel gehört und wenig gesehen.

 

Mit Therese den Crestasee entdecken

Therese ist eine der Alteingesessenen. Seit 2007 gehört sie zum Adula-Team und ist für die Organisation der Events zuständig und hilft manchmal an der Rezeption aus. Mit ihren beiden Kindern geht sie an einem schönen Tag am liebsten an den Crestasee. Das Highlight: Das Connbächli auf dem Weg dorthin. Ihre Kids können den Bächliverlauf mit einem Holzstück oder Schiffli mitverfolgen. Am Crestasee wird dann geplanscht und gespielt. Den See schätzt Therese vor allem wegen der Ruhe und natürlich seiner Schönheit.

 

Auf dem Mountainbike mit Martin

Martin ist seit ungefähr einem Jahr im Adula-Team dabei und im Backoffice als Personalverantwortlicher und als Direktionsassistenz tätig. In seiner Freizeit heizt er mit seinem Bike am liebsten die schnellen Trails runter. Sein Favorit: Der Never End Trail vom Crap Sogn Gion bis nach Laax. Die Geschwindigkeit lässt ihn den Alltag vergessen und ist perfekt um den Adrenalinpegel mal so richtig steigen zu lassen. In diesem Sommer steht der Klettersteig Pinut und die Gletschermühlen auf der Alp Mora auf seiner Bucket-List.

 

Paul’s liebilings Bike-Tour

Unser Hoteldirektor Paul führt das Haus seit etwas über einem Jahr und lebt in Trin. Er macht am liebsten seine Bike-Touren in der Rheinschlucht. Normalerweise führt seine Strecke dann über Conn und später noch etwas in die Höhe. Sobald der Anstieg gemeistert ist, belohnt er sich im Berghaus Foppa mit einem eiskalten Glas Weisswein. Paul war übrigens schon in Amerika und Asien tätig und sagt ohne zu zweifeln, das Flims der schönste Ort der Welt ist. Diesen Sommer möchte er die Wanderung auf den Segnespass in Angriff nehmen und die Mountain Lodge auf 2627 Meter über Meer erkunden.

 

Mit Dominique an den Caumasee

Dominique ist seit anfangs Winter 2019/2020 im Adula-Team dabei. Als Spa Managerin weiss sie genau wie & wo man es so richtig geniessen kann. Ihr absoluter Lieblingsort ist der Caumasee. Sei es zum Baden & Sonnen oder auch für eine Joggingrunde um den See. Diesen Sommer möchte sie sich aber unbedingt mal das hoteleigene E-Bike schnappen und eine richtig coole Tour machen. Wohin ist noch offen. Zur engeren Auswahl gehört die Rheinschlucht mit der Runde von Trin, Versam, Schluein und zurück nach Flims oder in Richtung Bargis.

 

Flims mit den Augen von Beni sehen

Beni ist unser Technikexperte und kümmert sich um den gesamten Unterhalt des Hotel Adula´s. Seit 2015 gehört der Brigelser zum Team. Ihn findet man aber an einem schönen Sommertag keinesfalls am Caumasee. Unser waschechter Bündner im Team sehnt sich nach Ruhe und verbringt seine Zeit lieber in der Höhe, beispielsweise auf dem Vorabgletscher oder auf Bargis oder in seinem Heimgebiet im Bündner Oberland. Er sagt aber, dass er unbedingt mal auf den Piz Segnes und ins Martinsloch möchte. Viellicht noch diesen Sommer. Den er denkt, dass dieses Gebiet um den unteren & oberen Segnesboden zu den schönsten von ganz Flims zählen.

 

Die Wanderung von Kathi

Verantwortlich für das gesamte Houskeeping ist unsere Hausdame Kathi. Sie ist noch nicht lange dabei und startete diesen Winter mitten in der Wintersaison im Hotel Adula. Kathi wohnt jedoch nicht in der Region, sondern im Domleschg. Da sie einen kleinen Hund hat, schätzt sie die Wanderwege in Flims sehr. Ganz gerne mag sie die ruhigen Strecken durch den Wald bis zum Crestasee. Trotz der Tatsache, dass sie insgesamt schon über zwölf Jahre in Flims arbeitet, war sie noch nie in Conn. Da möchte sie nun unbedingt mal hin – zur Aussichtsplattform il Spir und zum Restaurant um vielleicht bald mal die berühmten Trinser Birnenravioli zu probieren.